Vogelherd

Der Vogelherd

Wenn man in Leerstetten von der Further Straße nach links in die Carl-Dürr-Straße geht gibt es eine weitere Abzweigung nach links: Die Straße "Am Vogelherd".

Was hat es mit diesem  "Vogelherd" auf sich?

Bereits 1993 berichtet Manfred Horndasch in den Heimatlichen Streifzügen Nr. 12 des Landkreises Roth von einem Vogelherd bei Leerstetten. Von ihm – und aus dieser Broschüre - stammt auch untenstehende Karte.

Es ist ein Kartenausschnitt aus der historischen Topographischen Karte 1:25000, Kartenblatt TK6632 von 1988 der:
Geobasisdaten © Bayerische Vermessungsverwaltung 2014
.


 
Hier ist es ein Flurname, der einen Hinweis auf einen ehemaligen Vogelherd gibt.

 
Wie aber nun der neuen Denkmalschutz-Liste zu entnehmen ist, gab es in der Gemarkung Leerstetten in der Nähe von Harm  einen weiteren Vogelherd, der zukünftig als Bodendenkmal geschützt werden soll:

Denkmalnummer D-5-6632-0054
Verfahrensstand Benehmen nicht hergestellt, nachqualifiziert.
Beschreibung Vogelherd des Mittelalters oder der frühen Neuzeit.
 
Dieser Vogelherd ist in obiger Karte am linken unteren Rand mit einem grünen „V“ gekennzeichnet, auf dem untenstehenden Plan ist es die rote Ellipse.


 
Was aber nun ist ein Vogelherd?

„Vogelherde waren „Einrichtungen“, die dem Vogelfang dienten“, so möchte ich kurz deren Aufgabe beschreiben. Näheres über den Vogelfang und die Vogelherde erfahren Sie aus dem Artikel von Hermann Rusam, den dieser für die Nürnberger Zeitung schrieb, in der er dann am 11. 06. 1994 erschien.

Prof. Dr. Hermann Rusam hat uns seine Ausarbeitung freundlicherweise zur Verfügung gestellt, ebenso die Illustrationen dazu. Meine Aufgabe bestand darin, das Ganze für das Internet aufzubereiten.

Zum Artikel: Die Vogelfänger aus dem Nürnberger Umland

Heute ist von dem Voglherd nur noch der mächtige Hügel im Wald zu finden. Ob unter der Oberfläche eventuell noch Reste einer Hütte oder sonstige Einrichtungen für den Vogelfang vorhanden sind, das kann man durch blosen Augenschein nicht erkennen.


Der Hügel von Süd-Westen aus gesehen.



Die Ansicht von Westen.



Nur in leicht verschneiter Landschaft kann man den Erdhügel gut erkennen.

Schwanstetten im Juli 2013 / Februar 2014

Alfred J. Köhl
Ein Vogelherd in Leerstetten?