Bilder aus 2020



“Alfred Wenig und Anton Baron vom Museumsverein sind nun dabei, die restlichen Fassadenschilder an den Gebäuden in Schwanstetten, die unter Denkmalschutz stehen, anzubringen.
Der Museumsverein hat insgesamt 32 Schilder fertigen lassen und zum großen Teil schon aufgehängt. Die letzten Schilder werden in der nächsten Zeit noch angeschraubt werden. Leider sind nicht alle Eigentümer mit einem Schild einverstanden, was wir sehr bedauern.
 
Das Schild ist 350 x 260 mm groß und aus Edelstahl. Wir lassen es von einer Leerstettener Grafikerin gestalten und von einer Schwander Firma herstellen. Der Preis pro Schild beträgt etwa 300,—Euro. Für die jeweiligen Eigentümer entstehen keine Kosten.
 
Auf den Schildern stehen das Entstehungsdatum des Gebäudes, die Bedeutung und die ehemalige sowie die heutige Verwendung, teilweise auch eine kurze Beschreibung der Bauart.”
 
“Auf Grund der Corona-Pandemie musste auch der Museumsverein alle Veranstaltungen für 2020 absagen: die Mitgliederversammlung, den jährlichen Malwettbewerb mit den Schulkindern und auch am “Tag des offenen Denkmals” im September werden wir uns voraussichtlich nicht beteiligen.
 
Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden des Museumsvereins sowie allen Einwohnern Schwanstettens beste Gesundheit und alles Gute.”
 

 
Schwanstetten im Juli 2020
Alfred J. Köhl
 
Schilder anbringen