Schwan

Feste feiern


Feste feiern - feste feiern - Feste und Feiern

 

Der Schwan war schon immer ein "Mittelpunkt" im Leben der
Marktgemeinde Schwand

 

 

Eine Hochzeit im Schwan

Hochzeit im Schwan

 

 

Fahnenweihe (der Liedertafel?)

Bilder aktuell


Aktuelle Bilder vom Oktober 2008

 

Ostgiebel - mit Brauereigebäude

Ostgiebel Sommer 2008

 

Die "Schwemm"

Die Schwemm

 

Die Gaststube

Bilder alt


Bilder aus "alten" Tagen

 

als die Gastwirtschaft noch der Familie Hörl gehörte

Gasthof Hörl

 

 

Ostgiebel - Ansicht mit dem Kriegerdenkmal

Bilder von der Renovierung



Bilder von der Renovierung:

 

Erdgeschossgrundriss

 

Erdgeschossgrundriss

 

Legende

 

Legende

 

Taverne zum Schwan



Ortsteil Schwand

 

Zeichnung

Erbtaverne zum Schwan,


stattlicher Giebelbau, Obergeschoß und Giebel reiches Zierfachwerk,17.Jh.

 

 

Hausname:

Die Erbschankstätte, Erbschenke oder Erbtaverne "Zum Schwan"; häufig kurz "Schwan" genannt. Gelegentlich wird es auch als "Breuer" bezeichnet, was sich wohl auf die ehemalige Brauerei bezieht. Die Bezeichnungen Erbschenke etc. dokumentieren ein Erblehen mit aufrechterhaltenen landesherrlichen Rechten. Sie tauchen bereits in den Quellen der 2. Hälfte des 14. Jahrhunderts auf.