Definition Museum

Wir freuen uns über Ihren Besuch in unserem „virtuellen“ Museum. Nach der Definition, die während der 21. Generalkonferenz in Wien, Österreich, im Jahr 2007 als ICOM-Statuten angenommen wurden, können auch wir uns als ein „Museum“ bezeichnen.
„Ein Museum ist eine Non-Profit ständige Einrichtung im Dienst der Gesellschaft und ihrer Entwicklung, für die Öffentlichkeit zugänglich, die spart, erwirbt, erforscht, vermittelt und zeigt die materiellen und immateriellen Erbes der Menschheit und ihrer Umwelt zum Zwecke der Bildung, Studie und Genuss“.
Alles dies ist auch unser Bestreben, denn in diesem Sinne betreiben wir ja unser Museum – halt eben auf den folgenden Seiten im Internet.
Hier möchten wir Sie informieren über unsere Heimatgemeinde, unseren Verein und unsere Anstrengungen in Richtung „reales“ - Museum“.
Wie und wo einst unsere Vorfahren wohnten, wie sie arbeiteten und lebten, was sie den lieben langen Tag so alles taten – eben Geschichte und Geschichten - das ist es, wovon wir berichten. Nicht nur Fakten sondern auch das Leben dahinter – soweit wir es eben noch aufdecken, ermitteln können. Aber auch was sich in den letzten Jahren in unserer Gemeinde so „tat“ wollen wir festhalten.
Unter Aktuelles erfahren Sie immer, was es Neues auf unserer Internetseite gibt, also was seit Ihrem letzten Besuch neu dazu gekommen ist, und das nicht auf der „Home-Seite“ erscheint. Wir verstehen uns nämlich nicht als statische Seite, sondern möchten dynamisch – mit Hilfe unserer Mitbürger – immer weiter wachsen. Vielleicht können wir dann auf diese Weise irgendwann einmal ein echtes Gesamtbild unserer Heimatgemeinde Schwanstetten darstellen.

Schwanstetten im Februar 2012

Alfred J. Köhl